Die besten Zeitungen Europas kommen in diesem Jahr aus Portugal, Norwegen, Dänemark und Schottland. Insgesamt nahmen 219 Zeitungen aus 27 Ländern am 12. European Newspaper Award teil (zehnter Wettbewerb 236, elfter 241 Zeitungen).

Die Hauptpreisträger

Da sich Lokalzeitungen, Regionalzeitungen, überregionale Zeitungen und Wochenzeitungen stark unterscheiden, werden die Hauptpreise in vier Kategorien vergeben. Für vorbildliches Design und Konzept werden beim 12. European Newspaper Award ausgezeichnet:

  • European Newspaper of the Year, Kategorie Lokalzeitung: Diário de Notícias da Madeira, Portugal
  • European Newspaper of the Year, Kategorie Regionalzeitung: Bergens Tidende, Norwegen
  • European Newspaper of the Year, Kategorie überregionale Zeitung: Politiken, Kopenhagen, Dänemark
  • European Newspaper of the Year, Kategorie Wochenzeitung: Sunday Herald, Glasgow, Schottland
  • Judges’ Special Recognition: Gaelscéal, Galway, Irland
  • Judges’ Special Recognition: Frankfurter Rundschau iPad, Deutschland

Der European Newspaper Award will dazu beitragen, den Informationsaustausch über Konzeption und Design von Zeitungen europaweit zu fördern.

Die Mitglieder der Jury

Die 12 Mitglieder der internationalen Jury kamen in diesem Jahr aus acht Ländern: Norwegen, Schweden, Belgien, Niederlande, Schweiz, Österreich, Irland und Deutschland.

Die Jury tagte an zwei Tagen im Hotel ParkInn in Kaarst bei Düsseldorf.

Die Jury setzt sich zusammen aus Journalisten, Wissenschaftlern und Designern:

  • Xymena Weiß-Gendera, Editorial-Design, Düsseldorf, Deutschland
  • Prof. Joachim Blum, Medienberater, Deutschland
  • Annette Milz, Chefredakteurin „Medium Magazin“, Deutschland
  • Theo Dersjant, Director Fontys School of Journalism, Niederlande
  • Haika Hinze, Art-Direktorin, “Die Zeit”, Deutschland
  • Gerhard Treffkorn, Art-Director, „Kleine Zeitung“, Graz, Österreich
  • Georg Taitl, Chefredakteur „Der Österreichische Journalist“, Österreich
  • Martin Huisman, Art-Director, „De Morgen“, Belgien
  • Sylvia Egli von Matt, Direktorin Schweizer Journalistenschule MAZ, Schweiz
  • Anna Sundkvist, „Östersunds Posten“, Schweden
  • Fergus Kelly, Medienberater, Irland
  • Walter Jensen, „Bergens Tidende“, Norwegen

Jury-Mitglieder sind von der Bewertung ihrer eigenen Zeitung ausgeschlossen.

Der Wettbewerb wird von dem Zeitungsdesigner Norbert Küpper aus Meerbusch veranstaltet. Er kooperiert mit den Journalisten-Zeitschriften „Medium Magazin“, Frankfurt, „Der Österreichische Journalist“, Salzburg und „Schweizer Journalist“, Oberuzwil.

Einen Überblick über die besten europäischen Zeitungskonzepte gibt das Special “Zeitungs-Trends 2011″, das der jeweils nächsten Ausgabe des “Medium Magazin”, des “Österreichischen Journalist” und des “Schweizer Journalist” beigeheftet ist.

Die komplette Liste der Gewinner steht im Internet unter www.newspaperaward.org. Dort können auch das Award-Logo und einige Seiten der Gewinner heruntergeladen werden. Auch die Ergebnisse aller bisherigen European Newspaper Awards sind hier dokumentiert.

Kontakt

Norbert Küpper
Office for Newspaper Design
Gutenbergstr. 4
40670 Meerbusch
Germany

+49/(0)2159 911615
nkuepper@zeitungsdesign.de
www.newspaperaward.org