Gründerin und Programmleiterin
Media Lab Bayern

DI 23.05.2017 // 11:10 – 12:00 // Die jungen Talente
 

Gründer, Fakten und wie man über „ja, aber…“-Phrasen hinwegkommt

Lina Timm ist Gründerin und Programm-Managerin von „Media Lab Bayern“, einem Entwicklungszentrum für neue Ideen im Bereich des digitalen Journalismus. Das „Media Lab Bayern“ unterstützt Talente und Teams bei der Gründung von Medien-Start-ups mit Mentoring-Programmen und in finanzieller Hinsicht. Zuvor hat Lina Timm für Ableger wie die „Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung“ oder die „ZEIT“ geschrieben und hat als Video-Journalistin für ARTE und „ProSieben“ gearbeitet. Sie studierte Germanistik, Medienwissenschaften und Soziologie in Hamburg und besuchte die Deutsche Journalistenschule in München. Als Nebenprojekt gründete sie die Slack-Community www.digital-journalism.rocks, wo über 1.000 Digitaljournalisten bewährte Methoden und ihr Fachwissen teilen. Lina Timm wurde 2015 vom „medium magazin“ unter die „Top 30 bis 30“ gewählt.

„Media Lab Bayern“ ist ein Entwicklungszentrum für Medien Start-ups im Anfangsstadium und ein Zentrum für digitale Innovationen am Medienmarkt. Die Organisation unterstützt Teams und Talente, die ihr eigenes Medienprojekt oder Start-up gründen wollen. „Media Lab Bayern“ wurde im Juli 2015 als sicherer Platz für interdisziplinäre Teams gegründet, die hier zusammenkommen und Ideen austauschen können. „Media Lab“ bietet ein Programm für Medienunternehmen, um Talenten dabei zu helfen ihre Idee für ein Medien-Start-up zu validieren. Das Medien-Start-up-Stipendium bietet den Teams Büroräume, Beratung und die Berechnung eines Budgets, um deren Medien-Start-up zu gründen. „Media Lab Bayern „ ist ein Projekt der BLM und wird unterstützt vom Bayerischen Ministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie.