Vitaly Sych
Chefredakteur “Novoe Vrenya”

DI 23.05.2017 // 13:10 – 14:00 // Ukraine, Georgien, Kasachstan, Kirgisistan, Serbien: Medien und Medienmacher am Rande Europas
 
Ukraine: Vitaly Sych, Chefredakteur “Novoe Vrenya”
http://nv.ua/

Sych begann seine Karriere 1997 als Konjunkturforscher bei der „Kyiv Post“, einer englischsprachigen Zeitung der Ukraine. Ein Jahr später wurde er Politikberichterstatter. Im Jahr 2000 wurde er Wirtschaftsredakteur und schließlich Nationalredakteur. Die Themen, die damals behandelt wurden reichten von der Korruption des Gefolges von Präsident Leonid Kuchma bis hin zum Mord am Journalisten Georgy Gongadze. Gleichzeitig arbeitete Sych auch als Reporter für eine Wirtschaftszeitung, wo er über Themen aus der Ukraine, Weißrussland und Moldawien berichtete.
Nach sechs Jahren bei der „Kyiv Post“ wechselte er zum russisch-sprachigen Magazin „Korrespondent“. Dort wurden schließlich die Amerikanischen Arbeitsprinzipien der “Post” auf den „Korrespondent“ übertragen. Zwei Jahre danach hatte sich das Magazin zu einem der meist respektierten in der Ukraine entwickelt. Sie veröffentlichten eine Foto-Story über die Villa des Ex-Präsidenten Viktor Yanukovych und veröffentlichten die wahren Quellen seines Einkommens.
Im November 2013 verließ Sych den „Korrespondent“, als Yanukovych’s Partner Sergei Kurchenko die Zeitung kaufte und eine neue Redaktionspolitik einführte. Er ging aus Protest, ebenso wie ein Großteil des Redaktionsteams. Das Team fand einen neuen Investor und brachte das Wochenmagazin „Novoye Vremya“ und eine eigene Website heraus. Beide wurden schnell zu den beliebtesten und verlässlichsten Informationsquellen für die Ukrainer.
Sych veröffentlichte Kommenatre in „Businessweek“, „Bloomberg“, Russlands meist respektierter Tageszeitung „Vedomosti“ und anderen Publikationen.